Projektübersicht

Mit Start des Videos werden hierzu notwendige Daten an YouTube und Google gesendet. Details stehen in unserer Datenschutzerklärung.

Das Kulturgut Schrabben Hof in Silberg soll barrierefrei gestaltet werden. Es haben bereits umfangreiche Pflasterarbeiten stattgefunden, doch die Außenanlagen müssen ebenfalls neu gestaltet werden. Das kulturelle Kleinod wird von den Vereinen MiniCartClub Deutschland e.V. und dem Kulturverein MuT- Sauerland betrieben und bietet mit Vereinskneipe, Jugendtreff, Trödelscheune, Heimatmuseum, historischem Backaus, nostalgischem Cafe und eine Kleinkunstbühne.

Kategorie: Allgemein
Stichworte: Kulturgut Schrabben Hof, MuT-Sauerland e.V., Kulturgut, barrierefrei, Schrabben Hof
Finanzierungs­zeitraum: 04.09.2020 09:00 Uhr - 06.12.2020 23:59 Uhr
Realisierungs­zeitraum: 07.09.2020 bis 01.11.2020

Worum geht es in diesem Projekt?

Das Kulturgut Schrabben Hof in Silberg soll barrierefrei gestaltet werden, damit Menschen mit Gehbehinderung alle Räumlichkeiten erreichen können. Das kulturelle Kleinod wird von den Vereinen MiniCartClub Deutschland e.V. und dem Kulturverein MuT- Sauerland betrieben und bietet mit Vereinskneipe, Jugendtreff, Trödelscheune, Heimatmuseum, historischem Backaus, nostalgischem Cafe und der offiziellen Kleinkunstbühne ein groß angelegtes Kulturprogramm. Die Einnahmen aus dem Verkauf von gespendetem Trödel und aus dem Café- und Tennenbetrieb werden in den Erhalt des Kulturguts und die Kulturarbeit investiert. Mit Events wie Oldtimertreff, Treckertreff und Adventströdelmarkt schaffen die beiden Vereine gemeinsam mit der Unterstützung des Dorfs regelmäßig große Kulturhighlights. Die Besucherfrequenz im Jahr betrug vor Corona weit über 6000 Menschen, Tendenz steigend. Momentan liegt das Kulturprogramm brach, einzig die Trödelscheune und der improvisierte Biergarten haben Mittwochs und am 2. Sonntag geöffnet. Mehr Infos unter http://www.kulturgut-schrabbenhof.de. Doch die Einnahmen fehlen, die hohen Unkosten, die der große Gebäudekomplex verursacht, bleiben. Wie lange die beiden Vereine das noch stemmen können ist unklar. Der Optmismus bleibt, und die Dorfbewohner und Vereinsmitglieder konzentrieren sich seit dem Sommerbeginn auf die Außenarbeiten zur Barrierefreiheit. Bisher sind schon über 1200 Ehrenamtsstunden in die Bauarbeiten geflossen. Für die Finanzierung fehlen weit über 10.000 Euro. MuT hat einen witzigen Werbefilm für das Projekt gedreht. Hier spielt der Song der Traum vom Fliegen eine große Rolle. Hauptdarstellerin ist Johanna Willmes, ein Mädchen mit Behinderung. - siehe Link zu youtube

Was sind die Ziele und wer die Zielgruppe?

MuT Sauerland bietet im Theater des Kulturguts ein umfangreiches Kulturprogramm. Neben Kabarett- und Musikprogrammen gibt es Formate wie die Ladiesnight, die Jugendbühne "MuT-Probe" und das Bandformat "live@schrabbenhof". Besonders stolz ist der Verein auf die Inklusionsbühne "Wolkensprünge". Hier bringen Menschen mit und ohne Handicap gemeinsam Sehens- und Hörenswertes auf die Bühne. Aber auch das historische Backhaus, die Trödelscheune und die Tenne ziehen ihr eigenes Publikum an, so dass das Kulturgut einen großen Zustrom von kulturintessierten Menschen der Region verzeichnen kann. Es besteht der Wunsch, alle Räumlichkeiten für alle leicht zugänglich zu machen und den Vereinen, die hier das Publikum empfangen, ihre ehrenamtliche Arbeit - in Coronazeiten und mit Blick auf die Zukunft danach - ohne Hürden zu ermöglichen.

Warum sollte man dieses Projekt unterstützen?

Das Kulturgut mit seinem umfangreichen Kulturprogramm und sonstigen Aktivitäten besitzt für sein Konzept und die Umsetzung mit großem ehrenamtlichen Engagement eine regionale wie überregionale Leuchturmwirkung. Diese steht für Innovation, Nachaltigkeit und einen außerordentlichen Dorfzusammenhalt. Jung und Alt, Menschen mit und ohne Handicap ziehen hier an einem Strang.

Was passiert mit dem Geld bei erfolgreicher Finanzierung?

Bei den Baumaßnahmen sind erhebliche Mehrkosten entstanden, die vorher nicht genau eingeplant werden konnten. Sollte das Crowdfunding Erfolg haben, fließt das Geld direkt in diese Finanzlöcher. Wunsch ist es mindestens 10.000 Euro zu erreichen. Allerdings stehen noch weitere Kosten an, so z.B. für die Außen-Grünanlagen, der Renovierung des Eingangsbereichs und weitere Maßnahmen zur Barrierefreiheit im Theater z.B. für Menschen, die hör- oder sehbehindert sind. Bei Überfinanzierung würde man in jedem Falle hier sinnvoll investieren.

Wer steht hinter dem Projekt?

Der Verein MuT-Sauerland steht für Musik und Theater hier in der Region und insbesondere für das Kulturprogrammm im Schrabben Hof. Er steht gemeinsam mit dem MiniCartClub Deutschland e.V., dem Besitzer des Kulturguts und den Dorfbewohnern Silbergs und den Werthmann-Werkstätten Olpe und Meggen hinter dem Crowdfundingprojekt.