Projektübersicht

Durch Starten des Videos stimmen Sie den Datenschutzrichtlinien von Youtube zu.

Vor mehr als 10 Jahren wurde eine damals schon gebrauchte Holzhütte als Kassenhaus aufgestellt. Dieses muss nun abgerissen und erneuert werden.
Das neue Kassenhaus soll den Kassierern einen Blick auf das Spielfeld ermöglichen. Es ist beheizbar, robust und langlebig.
Mit dem neuen Kassenhaus soll auch der Eingangsbereich neugestaltet werden. Es wird eine Tür in den Zaun eingebaut, die den Zugang für Eltern mit Kinderwagen und Rollstuhlfahrer erheblich erleichtert.
... aus LIEBE zum GRÜN!

Kategorie: Sport und Freizeit
Stichworte: Kassenhaus, Sportplatz, Heggen
Finanzierungs­zeitraum: 23.04.2018 14:04 Uhr - 05.07.2018 11:00 Uhr
Realisierungs­zeitraum: Sommerferien 2018

Worum geht es in diesem Projekt?

Das Kassenhaus ist mehr als 10 Jahre alt, wird eigentlich nur noch durch einen Zaun gehalten und muss abgerissen werden.
Wunsch ist es ein neues Kassenhaus zu bauen,
- welches den Kassierern bei jedem Wetter Schutz bietet,
- welches beheizt werden kann,
- welches einen Blick aufs Spielfeld ermöglicht und
- welches den Eingang zum Sportplatz schlichtweg schöner macht.

Was sind die Ziele und wer die Zielgruppe?

Der SV 1928 Heggen e.V. und seine Besucher.

Warum sollte man dieses Projekt unterstützen?

Wir haben das Projekt gut überlegt!
Der SV 1928 Heggen e.V. hat seit 2014 zahlreiche Projekte in unterschiedlichen Bereichen des Vereins umgesetzt.
Projekte:
- 2014: Raum für das Trainingsmaterial der Junioren.
- 2014: Kleiner Spielplatz und ein Grillplatz.
- 2015: Profiabzugshaube für Imbissbude.
- 2017: Renovierung/Sanierung Gemeinschaftsraum Sportlerheim.
- 2018: Renovierung/Sanierung Imbissbude.
Zur Umsetzung der Projekte blieb der laufende
Vereinshaushalt unangetastet. Stattdessen hat der SV Heggen an diversen Wettbewerben teilgenommen, Schrott gesammelt und weitere Spender gesucht.
Die Vereinseinnahmen werden für die Gemeinschaft und die Entwicklung seiner Jugend eingesetzt. Hier sind insbesondere Bälle, Trainingsmaterial und kleiner Aktivitäten zu nennen.
Für Aktionen rund um das Thema Flüchtlinge haben wir öffentliche Töpfe angezapft und dann mit Liebe zum Detail und Zeit einiges möglich gemacht. Ein Flüchtlingsturnier, eine Stadionfahrt und die persönliche Förderung waren bzw. sind noch die Highlights unseres Schaffens.

Was passiert mit dem Geld bei erfolgreicher Finanzierung?

Die Kosten für das Kassenhaus betragen rund 5.300,- €. Dieser Betrag ist bereits durch einen Spender um rund 2.400,- € reduziert worden. Das Kassenhaus wird von der Zimmerei Luke in einer Halle gefertigt.
Der Aushub, die Hangbefestigung und die Elektrifizierung werden in Eigenleistung umgesetzt. Hier werden kleinere Mittel für Material benötigt (z.B. Split und Tür). Pflastersteine und der Bagger für den Aushub wurden bereits gestiftet.
In den Zaun wird eine Tür eingebracht um insbesondere Eltern mit Kinderwagen und Rollstuhlfahrern am Spieltag den Zugang zu erleichtern.
Die Umsetzung soll in den Sommerferien erfolgen. Je nach Zeitplan in der Zimmerei Luke, soll das Kassenhaus bis spätestens Oktober 2018 aufgestellt sein.

Wer steht hinter dem Projekt?

Aktive "Baumeister":
Michael Berghaus, 1. Vorsitzender (Umlage)
Hubertus Schulte, 2. Vorsitzender (Umlage + Zaun)
Michael Schwabe, Jugendleiter (Organisation + Umlage)
Dennis Berghaus, Beirat (Elektro)
Markus Entrup, (Umlage)
Otmar Höbelheinrich (Umlage)
Uli Baltes (Umlage + Zaun)
Philipp Luke (Beirat - Bau und Aufbau Kassenhaus)
Bei Bedarf können weiter Helfer aus Vorstand und Beirat aktiviert werden.